Bei uns sind Sie gut beraten! Rufen Sie uns an: 030 50106565

All IP Umstellung bei Alarmanlagen

header_alarmanlagen

All IP Umstellung bei Alarmanlagen

Die Telekommunikationsbranche in Deutschland steht derzeit in einer gewaltigen Umbruchsphase. Bisher getrennte Dienste wie Telefonie, Datendienste, Standleitungen werden Zug um Zug in ein neues, IP-gestütztes-Netz („Next-Generation-Network“ – NGN) überführt, da hierdurch für die Netzbetreiber nur noch der Betrieb, Ressourcenbereitstellung und Support für ein gemeinsames IP-Netz erforderlich ist.

Die bisherigen Dienste werden in den nächsten Jahren „abgekündigt“ (d. h. das Angebot und der Service wird zurückgefahren) und nach einer Übergangszeit eingestellt. Diese Umstrukturierungen der Telekom-Dienstleistungen haben damit auch dramatische Auswirkungen auf die etablierten Techniken der Übertragung von Gefahrenmeldungen haben, diese betrifft z.B. die Übertragung von Brandmeldungen an die Feuerwehr, Überfall- und Einbruchmeldungen an die Polizei und/oder an Wach- und Sicherheitsunternehmen und Störungen an den Instandhalter.

Die bestehenden Analog- und ISDN-Übertragungsgeräte werden nach einer Umstellung auf das „Next-Generation-Network“ nicht mehr nutzbar sein.

Unsere Herstellerfirmen und wir als Errichter haben uns mit entsprechenden Produkten, Lösungen und Beratungsleistungen auf das Thema gut vorbereitet. Bei Neuinvestitionen muss die Übertragungseinrichtungen grundsätzlich IP-kompatibel sein. Die Umrüstung bestehender Analog- bzw. ISDN-Übertragungsgeräte kann von uns unverzüglich mit entsprechenden Produkten umgesetzt werden.

Grafik

Auf Grund der fehlenden Notstromversorgung eines IP-Anschlusses und auch des möglichen Störeinflusses auf das IP-Netz wird von Seiten des BHE (Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.) abhängig von der Schutzklasse ein Zweitweg empfohlen. Als Ersatzweg kommen sinnvoll nur noch Funkersatzwege in Frage. Perspektivisch sollten nur noch IP-basierte Funkersatzwege wie GPRS, UMTS bzw. LTE eingesetzt werden.

Der BHE hat aufgrund des sehr komplexen Themas ein FAQ-Dokument erstellt. Dies können Sie hier downloaden.

Stellen Sie Ihre Wunschanlage zusammen.

Bei uns sind Sie gut beraten!

Rufen Sie uns an:

KORA Systemtechnik GmbH

Straße am Heizhaus 1, D-10318 Berlin
Fon: 030 5010650
Fax: 030 50106599
E-Mail: info@kora.de